"Feste Zähne an einem Tag" und www.implantat.or.at kommen wieder zurück nach Krems

Prämierter Kieferchirurg und Implantologe DDr. Gerald Jahl eröffnet Praxis in der Stadt an der Donau

Der Businesscampus in Krems hat einen prominenten Neuzugang: Die rein kieferchirurgische Praxis „Implantat im Zentrum“ unter Leitung des Kieferchirurgen und Implantologen DDr. Gerald Jahl hat seine Pforten geöffnet und bietet, wie schon in den letzten Jahren in Eggenburg, feste Zähne an einem Tag mit dem „All-on-4“-Behandlungskonzept. Erst vor wenigen Wochen wurde die Arbeit mit dem „All-on-4“-Behandlungskonzept von DDr. Gerald Jahl und seinem Team mit der Ernennung zum Excellence Center gewürdigt.

„Ab sofort erfolgen alle Behandlungstermine und Implantatoperationen in der sehr modernen Praxis in Niederösterreich in meiner Heimatstadt Krems. Weiterhin werden wie bisher Patient:innen aus NÖ, OÖ, Salzburg und Wien hier behandelt“, so DDr. Jahl. Das geschieht in Kooperation mit der Linzer Zahnarztpraxis von Dr. Ulrich Guserl. Gemeinsam wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit vor einigen Jahren begründet, um auch Patienten aus dem Westen Österreichs wieder feste Zähne statt Vollprothesen zu ermöglichen und eine optimale Behandlungsvorbereitung zu bieten. Infos zur neuen Praxis gibt es unter http://www.implantat.or.at und Infos zur Kooperation auf folgender Webseite: http://bequem4you.at

Unser Ziel: Feste Zähne statt Vollprothese

Zum ganzen Beitrag


Implantat im Zentrum Krems ist nun in Krems angekommen!

Krems an der Donau ist die Heimatstadt von DDr.Jahl, und nun, nach vielen Jahren und vielen Stationen im In- und Ausland kommt er nach Krems zurück. Das neue Ordinationsvideo zeigt, auf welch hohem Niveau bei uns mit Zahnimplantaten gearbeitet wird. Das alles, samt Erfahrung und Gefühl, trägt dazu bei, dass Patienten bei uns in bestmöglichen und sicheren Händen sind.

Und jetzt trifft eben das Zahnimplantat auf das Weltkulturerbe!

Und das erklären wir einmal ganz kurz:

Die Wachau ist das rund 35 km lange Donautal zwischen Emmersdorf und Melk im Westen sowie Stein und Krems im Osten. Vor Jahrmillionen grub sich hier die Donau durch das Granit- und Gneisplateau der Böhmischen Masse, des geologisch ältesten Teils Österreichs, und schuf so ein Durchbruchstal.

Schon sehr früh war die Wachau besiedelt. Berühmtester Beweis dafür ist die Statuette der Venus von Willendorf, die beim Bau der Wachaubahn im frühen 20. Jahrhundert gefunden wurde. Aus dem Kremser Raum stammt die sogenannte „Fanny vom Galgenberg“. Mit ihrem stolzen Alter von 36.000 Jahren ist sie eine der ältesten bekannten Venusfiguren weltweit.

Dank der besonderen klimatischen Verhältnisse entwickelte sich in der Wachau – wie auch in und um Krems – schon sehr früh der Weinbau, der die Region bis heute wirtschaftlich und landschaftlich prägt. Sichtbarstes Zeichen dafür sind die Weinterrassen, die von Trockensteinmauern gestützt werden.

Im Jahr 1994 wurde der Wachau das Europäische Naturschutzdiplom – eine der wohl wertvollsten Auszeichnungen für Natur- und Kulturlandschaften – verliehen und seitdem mehrfach erneuert. Im Winter 2000 war es dann soweit: die UNESCO nahm die Wachau, die Altstadt von Krems und die Stifte Göttweig und Melk in der Kategorie „Kulturlandschaft“ in die Liste der Welterbestätten auf.


Es ist soweit! Implantat im Zentrum Krems eröffnet am 17.1.2022!

Es ist soweit!
Implantat im Zentrum Krems eröffnet am 17.1.2022!
Ihre kieferchirurgische Spezialpraxis für Zahnimplantate und All-on-4 Behandlungen.
Wir freuen uns auf Sie!

DDr. Gerald Jahl
FA für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Rechte Kremszeile 62a
3500 Krems
02732/79118


All-on-4: das Patienteninterview im Lockdown vom Dezember 2021

Genau zum Nikolaus, am 6.12.2021, fand unser aktuelles Interview mit einem ganz lieben und sympathischen All-on-4 Patienten statt. Den Bluterguss am Kinn kann man wegen Corona und FFP2 nicht sehen, aber so schlimm ist sowas ja auch wieder nicht. Er wurde vor 6 Tagen operiert und alles verlief wieder einmal komplikationsfrei und perfekt. Es war ihm ein echtes Bedürfnis seine Gedanken und Erlebnisse mitzuteilen, einfach weil er extrem glücklich und wirklich dankbar ist. Und er will, dass andere Leute, die von dieser All-on-4 Behandlung profitieren würden, einfach keine Angst haben davor! Danke für die ehrlichen Worte!


DDr. Jahl bald in Krems!

Implantat im Zentrum Krems eröffnet am 17.01.2022

Rechte Kremszeile 62a
3500 Krems

Kostenlose Parkplätze direkt vor der Tür ohne Kurzparkzone

Excellence Center für All-on-4 Behandlungen


DDr. Jahl als Lektor an der Karl Landsteiner Universität Krems

Seit dem Sommersemester 2021 unterrichtet DDr. Gerald Jahl  als Universitätslektor an der medizinischen Fakultät der Karl Landsteiner Universität Krems. Dieses Studium in Krems zeichnet sich dadurch aus, dass es besonders viele Lerninhalte auf praktische Art und Weise vermittelt, was die Student:innen optimal auf das spätere ärztliche Berufsleben vorbereitet. Unter anderem unterrichtet DDr.Jahl Medizinstudent:innen in „Chirurgische Nahttechniken für Fortgeschrittene“. Im Praktikum am 5.11. wurden an Schweinefüßen alle gängigen chirurgischen Nahttechniken geübt und verfeinert, nach einer theoretischen Einführung als Vortrag.

DDr. Jahl steht den Student:innen mit seinem Wissen und mit Tipps und Tricks zur Verfügung. Alle gängigen Nahtmaterialien in allen Stärken und mit allen Nadelarten und Formen stehen dabei zur Verfügung.

Die Student:innen sind vom sehr persönlichen und intensiven Unterricht begeistert und machen große Fortschritte. Im Dezember gibt es zusätzlich erstmals an der Universität Krems das Wahlfach „Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie- ein medizinisches Fachgebiet stellt sich vor“, auf das alle ganz besonders gespannt sind. Der letzte Teil des Wahlfaches beschäftigt sich mit All-on-4, weil auch dieses besondere Konzept der Rehabilitation den Student:innen vorgestellt wird.

Zusätzlich werden wissenschaftliche biologische Projekte mit den Student:innen folgen, die sich mit Knochen, Eigenblut und Wachstumsfaktoren beschäftigen werden.


"Implantat im Zentrum Krems" stellt sich vor ab 17.01.2022

So schauts dort aus, wohin wir umziehen! Hier einfach ein paar Impressionen aus der Luft von der neuen Praxis in Krems , dem neuen Excellence Center für All-on-4 Behandlungen mit 4 speziellen Zahnimplantaten. Wir können durch den Umbau im Businesscampus einfach neue Maßstäbe in der Behandlung mit Zahnimplantaten setzen, und das alles zum Wohle der Patienten aus Niederösterreich, Wien und Oberösterreich. Weitere Details folgen in Kürze!


Implantatquickie - 180 Sekunden Vollgas an Info - "Umzug nach Krems"

DDr. Gerald Jahl erklärt im Implantatquickie , warum ab Jänner 2022 „Implantat im Zentrum“ zu „Implantat im Zentrum Krems“ wird.

Kurz zusammengefasst: eine extrem moderne und noch digitalere ebenerdige Ordination erwartet die Patienten und damit werden Zahnimplantat und All-on-4 Behandlungen in Krems und Niederösterreich für alle Patienten auf ein neues und sehr, sehr hohes Niveau gehoben. Das alles im Businesscampus Krems in der Rechten Kremszeile 62a ab 17.Jänner 2022, mit garantierten und kostenlosen Parkplätzen ohne Kurzparkzone mitten in Krems, zwischen der Krems und der Donau mit nutzbarem Außenbereich vor der Praxis. Einfache Anreise aus Wien, Linz, Graz und St.Pölten. Weitere Informationen folgen in Kürze!


Mehr Lebensqualität für zahnlose Patienten in nur einem Tag

DDr. Gerald Jahl und „Implantat im Zentrum“ wird Excellence Center für All-on-4®-Behandlungskonzept

DDr. Gerald Jahl – der beliebte Kieferchirurg aus Niederösterreich mit seinem „Implantat im Zentrum“ – hat sich als einer der wenigen Ärzte in Österreich besondere Kenntnisse und Fähigkeiten mit dem All-on-4®-Behandlungskonzept erworben und wurde als Excellence Center mit dem Gold Status ausgezeichnet, von dem es in Österreich lediglich zwei gibt. Das bedeutet, dass zahnlose oder fast zahnlose Patienten bei DDr. Jahl in nur einem Tag mit neuen festen Zähnen ihre Lebensqualität deutlich und nachhaltig steigern können.

Denn auch in Österreich gibt es immer mehr Patienten, die mit einem oder beiden zahnlosen Kiefern leben müssen. Dieser Zustand hat drastische Einschränkungen zur Folge und ist mehr als ein kosmetisches Problem. Nicht nur das unbeschwerte Lachen und Lächeln fällt schwer – auch das Essen und somit der Genuss ist oft eingeschränkt. Bislang wurden diese Patienten in der Regel aufwändig in mehreren Behandlungsschritten über einen längeren Zeitraum mit Zahnersatz versorgt, der zwar für eine deutliche Verbesserung sorgen kann, aber nicht die optimale Lösung ist.

Ein durch Studien über Jahrzehnte bewährtes und erfolgreiches Konzept

Zum kompletten Pressetext


Wir schrauben den Frontzahn ab!

Wir zeigen euch heute, wie einfach es geht, einen wunderschönen Frontzahn, der auf einem Zahnimplantat befestigt ist, heraus zu schrauben! Man erkennt gar nicht, dass es sich nicht um einen echten Zahn handelt, das kommt von der Krone aus reiner metallfreier Keramik.
Das Gewebe um das Implantat ist wunderschön und gesund. So soll‘s sein!