Zwei Zahnärzte und ein Kieferchirurg über Risikofaktoren bei Zahnimplantationen in Österreich

Die kommenden Wochen sind für den Kampf gegen Corona und seinen weiteren Verlauf in diesem Winter entscheidend. Das Kompetenzteam für „Feste Zähne an nur einem Tag“, bestehend aus Dr. Gernot Österreicher, Dr. Ulrich Guserl und DDr. Gerald Jahl, macht sichere Zahnimplantate nach dem „Bequem4you“-Konzept auch in Zeiten von COVID-19 möglich.

„Wir haben bereits im Sommer auf die immer öfter auch von der Regierung leider erst jetzt empfohlenen COVID-19 Antigentests gesetzt, weil sie sich perfekt für schnelle Diagnosen und das rasche Erkennen von Corona eignen. Diese Tests sind absolut hervorragend und rasch“, so Kieferchirurg und Implantatspezialist DDr. Jahl.

„Gerade in der beginnenden Grippezeit hilft uns der schnelle und genaue Antigentest dabei, Gewissheit bei jedem Patienten zu bekommen der bei uns in die Praxis zur Behandlung für ‚All-on-4‘ kommt, ob Corona-Antigene vorliegen oder eben nicht. Ein entscheidender Faktor, der sowohl meinen Mitarbeitern und mir, als auch unseren Patienten absolute Sicherheit bringt, zumal auch das gesamte Personal regelmäßig getestet wird“, so Zahnarzt Dr. Guserl, der in Linz seine Praxis betreibt. Festen Zähnen an einem Tag steht also nichts im Wege! https://www.bequem4you.at/

100 % Corona-Sicherheit in der Zahnarztpraxis – und deutlich sicherer als zu Hause

Jeder Patient der zur „All-on-4“-Behandlung kommt, wird mittels Antigentest überprüft und bei einem positiven Antigentests wird sofort auch noch ein PCR-Test in die Wege geleitet, um 100 % sicher zu sein. „Das bedeutet, dass man nach einem Besuch bei uns 100 Prozent sicher sein kann, kein Corona zu haben. Außerdem ist man in unseren Praxisräumlichkeiten deutlich sicherer vor Corona, als man es jemals in den eigenen vier Wänden sein könnte“, schmunzelt Dr. Österreicher.

„Fakt ist, dass derzeit 50 Prozent aller Ansteckungen innerhalb der Familie erfolgen. Daher sollte man auch bei Zahnproblemen unbedingt auch weiterhin den Zahnarzt aufsuchen, denn gerade entzündete oder schmerzende Zähne können sich auf den gesamten Organismus des Menschen negativ auswirken – auch auf das Immunsystem“, betont Dr. Guserl.

Hightech und Kooperation von drei Top-Zahnärzten machen „Bequem4you“ möglich

Wenn es jedoch um einen großen Eingriff, wie eine Zahnimplantation nach dem Konzept der festen Zähne an einem Tag handelt, gehen die drei Zahnärzte derzeit auf Nummer sicher und vergeben Termine für eine „Bequem4you“ Zahnimplantation für feste Zähne an einem Tag wieder erst ab Ende Jänner.

Dr. Österreicher: „Da haben wir die kritische COVID-Phase sicher hinter uns und ein Eingriff kann absolut problemlos erfolgen.“ Und DDr. Jahl führt aus: „Man sollte sich jedoch bereits jetzt bei uns in Linz, in Eggenburg oder Hollabrunn beraten lassen, damit der Eingriff dann zügig und ohne Wartezeit stattfinden kann. Wir haben bereits jetzt eine Warteliste von Patienten mit ihren Wunschterminen für den Beginn des nächsten Jahres. Ich sage dazu nur: Wer zuerst kommt, der kaut auch zuerst wieder mit festen Zähnen.“

Die drei Mediziner sind auch Autoren des kritischen Patientenratgebers „Zahn um Zahn“ und beobachten seit Ausbruch der Pandemie die aktuelle Coronapolitik der Regierung Kurz, um für ihre Patienten ein Optimum an Sicherheit zu bieten.

Terminwunsch? Wir rufen Sie zurück


    Terminvereinbarung
    Telefonisch:

    Unsere Telefonzeiten sind Montag – Donnerstag von 09.00 – 12.00 Uhr.

    +43 2732 79118

    Gerne können Sie uns außerhalb der Telefonzeiten am Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen, wir rufen Sie gerne zurück!

    Home
    Kontakt
    Impressum
    Datenschutzerklärung

    +43 2732 79118
    willkommen@implantat.or.at
    www.implantat.or.at

    Wahlarzt aller Kassen

    © Implantat im Zentrum Krems
    Rechte Kremszeile 62a
    Businesscampus, 3500 Krems

    Privacy Preference Center