🎥 Warum gerade Kiefer-und Gesichtschirurgen sich mit Botox so gut auskennen?

Kiefer-und Gesichtschirurgen sind Ärzte und keine Zahnärzte! Das ist einmal wichtig zu wissen für Patient:innen.  Zahnärzte dürfen ja übrigens gar keine Falten mit Botox behandeln, es sind ja Zahnärzte, die sich um Zähne kümmern und im Gesicht nichts verloren haben laut Gesetz. Kiefer- und Gesichtschirurgen haben durch ihre umfassende chirurgische Ausbildung im Bereich des Gesichtes einen großen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet und dadurch große Vorteile gegenüber manchen anderen Ärzten. Sie können gut mit diesem Medikament umgehen, einfach weil sie wissen, wie das Gesicht mit den zahlreichen Muskeln funktioniert. Und dieses Wissen über Muskeln, Falten und Botox ist für Patient:innen einfach ein Vorteil.


🎥 Wir stellen euch den neuen Botox-Quickie vor!

Seit 1. September wird nun jeden Donnerstag eine neue Folge online gehen, wo DDr. Jahl das Thema Botox bespricht. Und zum Thema Botox gibt es wirklich viele Fragen seitens der Patient:innen. Und all die wollen wir euch beantworten. DDr. Jahl beschäftigt sich als Kiefer-und Gesichtschirurg bereits seit 2004 mit Botox, Falten und der Ästhetik des Gesichtes. Übrigens: Im September und Oktober sind Beratungen zum Thema Gesicht bei uns in Krems kostenlos! Viel Spaß mit dem ersten Quickie!


Die Oberlidkorrektur

„Mich stören meine Oberlider mittlerweile sehr, einfach weil ich deutlich älter aussehe, als ich eigentlich bin. Was kann ich dagegen tun?“

Je älter wir werden, desto mehr verändert sich unser Gewebe. Die Hautstruktur und das Bindegewebe wird, und das ist einfach die Natur, schwächer und schlaffer, und mit der Zeit können sogenannte Schlupflider entstehen, also ein Hautüberschuss am Oberlid. Das stellt aber nicht nur ein ästhetisches Problem dar, sondern kann auch häufig zu einem unangenehmen Druckgefühl führen, zu einer gewissen Augenmüdigkeit und oft auch zu Gesichtsfeldeinschränkungen. Abhängig vom Ausmaß des Überschusses an Haut stellt bei diesem Beschwerdebild ab einem gewissen Ausmaß die chirurgische Entfernung des Hautüberschusses und ggf die Entfernung von überschüssigem Fettgewebe unter der Augenmuskulatur die einzige wirklich effektive Therapie dar. Mit Salben, kosmetischen Behandlungen, Laserbehandlungen oder anderen Technologien wie Ultraschall kann man bei solchen Patienten mit vorhandenem Hautüberschuss leider sehr wenig erreichen. Diese Operation wird in Österreich in der Regel (alphabetische Reihenfolge) von Augenärzten, Chirurgen, Hautärzten, HNO, Kiefer- und Gesichtschirurgen und Plastischen Chirurgen durchgeführt. Der Eingriff erfolgt nach Anzeichnung der neuen Lidfalte absolut schmerzlos in lokaler Betäubung, auf Wunsch auch im Dämmerschlaf. Man muss aber damit rechnen, dass man nach der Operation für einige Tage tatsächlich einen Bluterguss im Bereich der Ober- und Unterlider haben wird. Der Eingriff hinterlässt so gut wie keine sichtbaren Narben und sorgt für ein natürliches, zufriedenstellendes und schönes Ergebnis. Das Ergebnis dieser Operation hält in der Regel für 10-15 Jahre, abhängig vom individuellen natürlichen Alterungsprozess und vom persönlichen Lebensstil und kann dann natürlich bei Bedarf wiederholt werden. Die operative Lidstraffung hält die natürliche weitere Gesichtsalterung nicht auf, kann aber das Rad der Zeit um Jahre zurückdrehen.


Blutjung durch "Vampir-Lifting" in Krems

Facharzt DDr. Gerald Jahl setzt im Kampf gegen Falten auf Hollywood-Vampir-Lifting

Beim sogenannten Vampir-Lifting wird mittels Eigenblut eine Straffung der Haut vorgenommen. Bekannt wurde diese Methode durch Hollywood-Stars und vor allem Kim Kardashian, die sich während der Prozedur sogar fotografieren ließ. "Es ist eine sehr effektive Methode, bei der kleine Mengen Eigenblut aufbereitet und per Injektion zurück unter die Haut gespritzt werden. Man gewinnt aus dem Blut sogenanntes PRP und PRF, das aktive Wachstumsfaktoren, Hormone, Botenstoffe und Stammzellen enthält. Dadurch werden Zellerneuerung und die Regeneration alter Zellen angeregt und damit die Falten geglättet", so DDr. Gerald Jahl, Facharzt für Kiefer- und Gesichtschirurgie aus Krems, der 2022 auf DocFinder zu den Top-Ärzten Niederösterreichs gewählt wurde.

Aufbereitetes Blut sorgt beim Vampir-Lifting für glatte Haut in Hollywood und Österreich

Nur wenig Eigenblut, das bei einer normalen Blutabnahme gewonnen wird, reicht nach einer speziellen Aufbereitung aus, um die Haut schon nach wenigen Tagen straffer aussehen zu lassen. "Obwohl die Fotos vom blutigen Gesicht von Kardashian um die Welt gingen, ist der Eingriff gar nicht schmerzhaft, denn die jeweiligen Stellen werden mit einer Salbe betäubt, bevor die PRF-Behandlung beginnt. Diese Kurzform steht für Platelet Rich Fibrin und es wird thrombozytenreiches Plasma in die Haut gebracht und mit feinsten Nadeln, im Sinne eines medical needlings, injiziert. Überall dort, wo Gewebe und Haut schnell erschlaffen, egal ob unter den Augen, an den Wangen, oder am Hals. Das Behandlungskonzept wirkt ausgesprochen gut und wird heute bereits millionenfach angewandt", so DDr. Jahl. Wobei, wie der Facharzt betont, "hat die Behandlung natürlich nicht den Effekt eines echten großen chirurgischen Faceliftings. Aber genau darum ist das Vampire Facial auch so beliebt, weil man danach deutlich jünger, aber dabei sehr natürlich aussieht".

Anwendung des Vampir-Liftings ist vielfältig

Egal, ob fahle Haut oder Falten, die Behandlung wirkt wie eine Verjüngungskur auf die Haut und bringt Volumen, Spannkraft und eine gesunde Gesichtsfarbe zurück. Die Behandlung erfolgt dabei ausschließlich mit körpereigenem Gewebe und ist damit ein weiterer großer Vorteil der Methode. "Im Gegensatz zu großen Eingriffen sind die positiven Behandlungsergebnisse schon nach wenigen Tagen zu sehen, ohne lange Abheilphase. Für ein optimales Ergebnis benötigt man drei Behandlungen im Abstand von einigen Wochen, die dann - abhängig vom Hauttyp - meist ein Jahr anhalten. Vampir-Lifting ist ideal für Personen, die in der Öffentlichkeit stehen oder sich keine langen Auszeiten leisten wollen", so der Facharzt für Kiefer- und Gesichtschirurgie aus Krems.


Gesichtsverjüngung mit Eigenblut

Kim Kardashian und viele andere Stars haben es getan. Das Vampirlifting. Warum heißt das eigentlich so? Dafür gibt es 2 Gründe: 1. weil mit speziellen biologisch sehr aktiven Teilen vom eigenen Blut gearbeitet wird und 2. weil durch die Behandlung mit einem ganz speziellen Gerät ( Dermopen) die Oberfläche der Haut bis in eine gewisse Tiefe medizinisch genadelt wird. Dadurch entstehen kurzfristig kleine oberflächliche gewollte Blutungen auf der Haut und deshalb Vampir-Lift! Zur Beruhigung muss man sagen, dass die Behandlung wirklich schmerzlos ist aber umgekehrt sehr gute Ergebnisse für Hautverbesserung, Hautverjüngung und für die Reduktion von Falten erzielen kann. Und das mit eigenem Gewebe, dem sogenannten PRF, ganz ohne Fremdmaterial. Vereinbaren Sie doch einfach ein umfassendes kompetentes Beratungsgespräch in Krems um zu erfahren was man alles mit möglichst bereits einfachen Behandlungen für Ihr Gesicht erreichen kann. Kim Kardashian macht es weiterhin!


Falten im Gesicht? Das kiefer- und gesichtschirurgisch ästhetische Konzept

Viele Patienten bemerken unerwartet und erstmalig, gerade nach ästhetischen Implantatbehandlungen der Frontzähne, dass sich das Gesicht im Sinne einer Alterung verändert hat. Das hat damit zu tun, dass solche Implantatbehandlungen oft Zeit brauchen und die Patienten deswegen über einen längeren Zeitraum besonders auf die Ästhetik des Mundes achten, was vorher kaum gemacht wurde. Dadurch schauen sich die Patient:innen einfach anders an, beurteilen sich anders und erst dann wird bemerkt, wie wichtig das Gesicht bei allen sozialen Interaktionen und für das Selbstbewusstsein ist.

"Diese Patientinnen, und auch immer öfter Patienten, bemerken zum Beispiel nach einer umfassenden Zahnbehandlung erst dann ihre Falten im Gesicht, einfach, weil sie sich längere Zeit mit ihrem Gesicht beschäftigt haben. Die Einheit Lippen, Zähne, Nase und Mundpartie muss am besten als kiefer- und gesichtschirurgische Gesamtheit, als kiefer- und gesichtschirurgisches Konzept, betrachtet werden und auch aufeinander abgestimmt ästhetisch behandelt werden. Die schönsten Frontzähne bringen zum Beispiel wenig bei eingefallenen Oberlippen. Aber gerade bei Falten im Mundbereich oder bei eingefallenen Lippen kann oft mit einfachen Eingriffen sehr viel erreicht werden", so DDr. Gerald Jahl, Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, der 2022 ein weiteres Mal auf DocFinder zu den beliebtesten Ärzten in Niederösterreich gewählt wurde und seine Praxis in Krems betreibt. http://www.jahl.at

Die Lippe als Mittelpunkt des Gesichtes

Welche Möglichkeiten gibt es nun, wenn Falten rund um den Mund stören? Meist sind es die stark ausgeprägten und manchmal tiefen Falten links und rechts des Mundes, die sich von der Nase bis zu den Mundwinkeln ziehen, die als besonders störend empfunden werden. "Mit Fillern aus Hyaluronsäure kann man hier eine wunderschöne Glättung dieser Falten erreichen. Da die menschliche Oberlippe im Laufe des Lebens schlaffer und kleiner wird, kann auch hier sehr gut mit Fillern oder mit Lipflip, einer Botoxtechnik, gearbeitet werden. Hier muss aber besonders auf das Zusammenspiel zwischen Ober- und Unterlippe geachtet werden, um Ergebnisse zu vermeiden, die schnabelartig und unnatürlich aussehen, was die eigentliche Kunst darstellt. Die Eingriffe sind dabei minimal und schmerzfrei, und man hat bei guter Technik keine blauen Flecken, keine Schwellung und ist sofort am selben Tag wieder im Alltag ohne Ausfallszeit, und ohne dass das soziale Umfeld den gerade gemachten Eingriff bemerken würde. Gerade Kiefer- und Gesichtschirurgen sind in diesen patientenfreundlichen und schonenden Techniken sehr versiert", so DDr. Gerald Jahl.

Botox als bestes Mittel gegen störende Zornesfalten und Krähenfüße

Viele Frauen stören die feinen Falten über der Oberlippe besonders. Hier wirkt eine Kombinationsbehandlung von Botox mit Hyaluronsäure besonders effektiv. Auch Krähenfüße, seitlich an den Augen, und die sogenannten Zornesfalten zwischen den Augenbrauen und die längeren oft bereits tiefen Stirnfalten können damit sehr gut behandelt werden und das Aussehen schlagartig deutlich verbessern und verjüngen. "Was Patient:innen aber klar sein muss ist, dass eine Behandlung mit Botox zwar sehr effektiv und schnell wirksam ist, aber nicht von ewiger Dauer ist. Nach einigen Monaten muss die Behandlung mit Fillern und Botox wiederholt werden, um das Ergebnis beizubehalten. Dafür ist diese Art der Faltenbehandlung aber sicher am wenigsten invasiv, besonders schmerzarm und dennoch sehr, sehr effektiv. Am besten sollten sich interessierte Patient:innen einmal ausführlich über das Konzept und über die zahlreichen Möglichkeiten beraten lassen. Es geht ja um ihr Gesicht!", betont DDr. Jahl.


Faltenbehandlung im Gesicht- Basistherapie

DDr. G.Jahl, Kiefer- und Gesichtschirurg aus Krems, berichtet diesmal in diesem Beitrag in „Gesund&Fit“ über die Basistherapie bei Falten im Gesicht, bestehend aus Botox und Fillern aus Hyaluronsäure. Diese Basistherapie ist das Fundament des gesamten gesichtschirurgischen Konzeptes um auf kompetente und schonende Art das schönste und natürlichste Ergebnis zu erzielen. Wichtig ist einfach, das Gesicht und all seine Teile als Ganzes zu betrachten und abgestimmt auf die Wünsche und Vorstellungen der Patient:innen das Optimum zu erreichen.

Tipp: Gerade an die Lippen sollte man immer denken: der Lipflip ist eine sehr schonende aber effektive Therapie um den Lippen wieder Volumen zu geben. Lassen Sie sich zu diesem Konzept einfach einmal beraten.